Latham & Watkins LLP

Latham & Watkins is a global law firm with more than 2,700 lawyers in its offices located in Asia, Europe, the Middle East and the United States. The firm has internationally recognized practices in a wide spectrum of transactional, litigation, corporate and regulatory areas. Our success is grounded in our devotion to the collaborative process, which reaches across global offices and practices and draws upon our deep subject matter expertise, an abiding commitment to teamwork and a powerful tradition of creative lawyering.

The proposed amendments could significantly alter the landscape for extended settlement of securities offerings by expressly limiting the public offering exception for “when-issued” securities to equity IPOs. By: Senet S. Bischoff, Gregory P. Rodgers, Stephen P. Wink, and Naim Culhaci The Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) has proposed amendments to its margin requirement rules, which protect member firms against customer credit risk by generally requiring firms to collect margin when they extend…
For market participants pivoting toward ESG and digital assets, weighing the issues at the crossroads of these two megatrends is critical. By Paul A. Davies, Stuart Davis, Simon Hawkins, Nicola Higgs, Yvette D. Valdez, Thomas Vogel, Stephen P. Wink, and Deric Behar The huge rise in popularity of Bitcoin — and the growing interest by mainstream financial institutions in virtual assets as an investable and tradable asset class…
von Tim Wybitul Viele deutsche Datenschutzbehörden verhängen Bußgelder wegen Verstößen gegen die DSGVO direkt gegen das jeweilige Unternehmen. Dies begründen Sie damit, dass Art. 83 DSGVO eine unmittelbare Funktionsträgerhaftung regele, die den deutschen Regelungen des Ordnungswidrigkeitengesetzes (OWiG) vorgehe. Daher gelte bei Datenschutzverstößen eine Art Sonderbußgeldrecht, bei dem die Datenschutzbehörden keine Pflichtverstöße einer Leitungsperson des Unternehmens feststellen müssten. Eine Zurechnung des Verhaltens einzelner natürlicher Personen gegenüber dem Unternehmen sei nicht nötig.…
Von: Tim Wybitul, Dr. Isabell Brams, Anne Kleffmann, Dr. Tobias Leder Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat im Februar 2021 eine Meldung veröffentlicht, nach der das damals als Betriebsrätestärkungsgesetz bezeichnete Gesetzesvorhaben zur Stärkung der Rechte der Betriebsräte gescheitert sei. Nun hat das Bundeskabinett überraschend einen nahezu unveränderten Entwurf als Betriebsrätemodernisierungsgesetz beschlossen. Wie bereits der frühere Referentenentwurf zum Betriebsrätestärkungsgesetz trifft nun auch der Kabinettsentwurf für ein Betriebsrätemodernisierungsgesetz eine Regelung zur datenschutzrechtlichen Stellung des…